Geld ausgeben

Bedarf und Bedürfnis

Wir haben alle einen bestimmten Bedarf: wir alle müssen atmen, wir alle müssen essen, wir alle müssen trinken. Das wissen wir von alleine – das ist lebensnotwendig für uns! Das muss uns niemand sagen.

Wenn wir aber Bedürfnisse haben, wurden diese auf irgendeine Art und Weise in uns geweckt. Bedürfnisse sind nicht lebensnotwendig. Vielleicht wurde uns von unseren Freunden vermittelt, dass wir auch die neueste Marken-Jeans brauchen, um glücklich zu sein. Vielleicht haben wir ein Bild in der Werbung gesehen, das wir toll finden und wir denken, wir möchten auch so sein. Werbung ist da, um Bedürfnisse zu wecken. Habt Ihr das vielleicht selbst schon mal erlebt? Ihr seht eine Werbung und denkt auf einmal, Ihr braucht dieses Handy, um glücklich zu sein? Dann war die Werbung erfolgreich! Und der Anbieter kommt an Euer Geld, weil Ihr es ihm gerne gebt. Denn nur wenn Ihr das Produkt habt, glaubt Ihr, glücklich zu sein.

Versucht mal selbst herauszufinden, was Euch die Werbung suggerieren möchte. Wie fühlt es sich eine Woche später an? War es das wirklich wert? Es kann auf einmal sehr spannend sein, die Tricks der Werbekampagnen zu durchschauen. Und dann könnt Ihr Euch fragen: „Lasse ich mich auch manipulieren?“

Illu

Konsum und Investition

Wir haben festgestellt, dass es sehr viele Möglichkeiten gibt, wo unser Geld hinfließen kann. Hierbei sollten wir auf noch etwas achten:

Was bekommen wir eigentlich dafür, dass wir unser Geld aus der Hand geben?

  • Bekommen wir für unser Geld etwas, was wir gebrauchen oder verbrauchen? Hierzu zählen beispielsweise Lebensmittel, Kleidung oder auch größere Anschaffungen wie ein Fahrrad oder ein Roller oder ein Auto. Wir konsumieren… wenn wir diese Art von Produkten kaufen. Unser Konsumgut wird weniger wert, sobald wir es in den Händen halten. Wir benötigen es. Wie beispielsweise Lebensmittel. Es ist aber nichts, wovon ich eine Wertsteigerung oder weitere Rückflüsse erwarten kann. Trotzdem geben wir unser Geld oft und gerne für Konsumgüter aus. Woran liegt das? Weil wir ein gutes Gefühl dabei haben. Ist das vielleicht eine gefühlte oder emotionale Rendite?
  • Oder – die andere Möglichkeit - bekommen wir für unser Geld etwas, das werthaltig ist? Hierzu zählen beispielsweise Aktien, Sparanlagen und alle Anlagen, wofür wir einen Zins erhalten. Wir investieren! Hier bekommen wir eine finanzielle Rendite.
Illu

Viele Leute verwechseln diese beiden Arten des Geldausgebens. Wenn Leute davon sprechen, dass sie in ein Auto investieren, erklärt ihnen bitte schnell den Unterschied zwischen Konsum und Investition.

Ganz dramatisch wird es, wenn für Konsumgüter Schulden gemacht werden, denn meistens ist das finanzwirtschaftlich nicht zu Ende gedacht. Und letztlich reiht sich dann Konsumentenkredit an Konsumentenkredit. Werden die Schulden für eine Investition gemacht, kann es finanzwirtschaftlich sinnvoll sein. Für Euch aber gilt, von Schulden solltet Ihr Euch fern halten. Denn steckt Ihr einmal im Schuldensumpf, ist es sehr mühsam wieder rauszukommen.

Illu

Tipp

Frage Dich einmal, wann die Werbung bei Dir wirkt. Wann wirst Du schwach und greifst sofort zum Geldbeutel?