Geld investieren

Geld investieren? Ist das nicht nur etwas für die Erwachsenen? Nein, nicht unbedingt. Wenn Du gewisse Regeln beachtest, kannst Du schon früh damit anfangen, Dein Geld so anzulegen, dass Du einen höheren Zins erhältst.

„There is no free lunch!“

...das ist ein ganz wichtiger Spruch in der Finanzwelt und es bedeutet sinngemäß, dass Du nichts geschenkt bekommst! Das ist schade, aber gut zu wissen. Ein Geschenk wäre beispielsweise eine sehr hohe Rendite, zum Beispiel 10%. Wenn Du also 100 EUR zur Bank bringst, Dein Geld in eine bestimmte Anlage steckst und der Banker sagt, Du bekommst eine Rendite von 10%, dann ist das kein Geschenk. Vielleicht freust Du Dich: eine Rendite von 10% - das sind ja in einem Jahr 10 EUR – dann habe ich schon 110 EUR!

Doch Vorsicht! Wenn Du eine erwartete Rendite von 10% hast, gibt der Banker Dir diese nur, weil er Dich für etwas entschädigen möchte: und das ist das Risiko. Risiko ist grundsätzlich nichts Schlimmes – es heißt einfach nur, dass Deine Anlage nicht sicher ist und schwanken kann – nach oben und nach unten. Und da Du dieses Risiko auf Dich nimmst, bekommst Du eine Entschädigung in Höhe von 10%. Wenn Du ein cooler Anleger bist und Dir nicht ins Hemd machst, nur weil beispielsweise der Aktienmarkt mal wackelt, kannst Du diese Anlage eingehen.

Bitte merke Dir: Risiko und Rendite (also Zinsen) hängen sehr eng zusammen! Jeder, der Dir etwas anderes sagt, hat entweder keine Ahnung oder möchte Dich über den Tisch ziehen.

Illu

Nicht alle Eier in einen Korb legen, bitte!

Es gibt einen Zungenbrecher in der Finanzwelt und der heißt: Diversifikation. Erster Test: sprich „Diversifikation“ drei Mal laut und schnell hintereinander aus.

Diversifikation zu beschreiben, ist ganz einfach: stell Dir vor, Du hast zehn Eier. Wenn Du sicher gehen möchtest, dass möglichst viele Eier an einem bestimmten Ort heile ankommen, verteilst Du sie auf verschiedene Körbe. Und daher kommt der Spruch: „Nicht alle Eier in einen Korb legen!“ So solltest Du es auch mit Deinem Geld machen. Es gibt verschiedene Anlageklassen – und je nachdem, welche Ziele und welchen Zeithorizont Du hast, solltest Du Dein Geld auf verschiedene „Körbe“ verteilen. So bist Du auf möglichst viele Situationen vorbereitet.

Illu

Tipp: mit kleinen Beträgen anfangen

Geld investieren solltest Du erst, wenn Du Dich richtig gut mit Geld auskennst. Dann solltest Du alle Möglichkeiten ausschöpfen, mit einem kleinen Betrag (z.B. 25 EUR im Quartal) in ein weltweites Portfolio zu investieren.